Stahl & Schiffbau

KNAPPER ROHSTOFF OPTIMAL EINGESETZT

Die Preise für Stahl haben sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Zudem schwanken die Preise stark. Unternehmen suchen daher ständig nach Prozessverbesserungen, um teure Rohstoffe und Materialien möglichst sparsam einzusetzen. Zwei Beispiele:

Schiffbau: Für Werften ist Stahl eines der wichtigsten Materialien. Heute schneiden in der Regel Roboter-Laser die Metallplatten aus, die anschließend zum Rumpf zusammengeschweißt werden. Damit möglichst wenig Stahlausschuss durch den Ausschneideprozess entsteht und gleichzeitig alle Teile zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen, errechnen die Lösungen von ORCONOMY die optimale Ausschnittfläche, die Anordnung der Schnitteile und den besten Schnittzeitpunkt.

Hochöfen: Die EU hat 2.300 verschiedene Stahlsorten gelistet. Vom biegbaren Weißblech einer Konservendose bis zum widerstandsfähigen Stahl von Brückenträgern nimmt der Rohstoff unterschiedlichste Formen und Eigenschaften an. Über die Härte des Stahls entscheidet unter anderem die Temperatur im Hochofen. Um die Aufwärm- und Abkühlphasen eines Hochofens optimal zu nutzen und die unterschiedlichen Stähle zu produzieren, berechnen die Lösungen von ORCONOMY die bestmöglichen Produktionsabläufe.

Wofür Sie die kostbaren Rohstoffe auch einsetzen, ORCONOMY unterstützt Sie bei den richtigen Entscheidungen während des Herstellungs- und Verarbeitungsprozesses.