Netzwerkplanung

 

Strategische Netzwerkplanung


80% der Kosten werden bereits bei der Planung des Netzwerkes festgelegt. Hier besteht erhebliches Potenzial zur Einsparung.

Strategische Netzwerkplanung nutzen Unternehmen zur kostenoptimalen Gestaltung und Verwendung von Produktions- und Logistiknetzwerken in zwei Perspektiven:

-

Wie kann ein Netzwerk so gestaltet werden, dass für das Unternehmen das bestmögliche Ergebnis entsteht? Wie kann zum Beispiel die Nachfrage mit minimalen Kosten befriedigt werden? Auf welche Weise kann der größte Überschuss generiert werden?
> Investitionsentscheidung

Features OR|framework

Wie kann ein Netzwerk optimal betrieben werden? Welche Produktions- und Transportmengen kann ein Netzwerk maximal erreichen, wenn Ressourcen und Kapazitäten bestmöglich verwendet werden? > Netzwerkverwendung

Fragen dieser Art führen schnell zu sehr komplexen Überlegungen mit großen Unsicherheiten, die mit herkömmlichen Methoden nicht zu beherrschen sind.  Die ORCONOMY GmbH unterstützt die Netzwerkplanung durch Beratung und Software. > Flexibilität

Wer profitiert von strategischer Netzwerkplanung?

Von der Netzwerkplanung können weit mehr Unternehmen profitieren, als dies bereits wissen.

Auch wenn ein typisches Beispiel für ein verbesserbares Produktionsnetz das weltumspannende Netz eines Automobilkonzerns ist, so kann auch durch die Planung im lokalen Produktionsnetzwerk der Maschinen innerhalb einer Halle ein erheblicher Vorteil entstehen.

Typische Auffälligkeiten eines verbesserbaren Netzwerkes sind:

Features OR|framework

Die Leistung des Netzwerkes ist geringer als gewünscht, z. B. entstehen hohe Kosten oder die Nachfrage kann nicht termingerecht erfüllt werden. Es bestehen > Engpässe , die ermittelt und behoben werden sollen.

Features OR|framework

Die Auslastung eines Netzwerkes ist gering. Welche Kapazitätsreduzierung kann helfen, Kosten zu senken ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen? > Netzwerkverwendung

Features OR|framework

Es liegt kein durchdachter Planungsprozess vor. Entscheidungen werden individuell und manuell - zum Beispiel mit Excel-Unterstützung - vorbereitet und nicht regelmäßig überprüft. > Softwareunterstützung

In vielen Projekten haben wir bewiesen, dass wir den Planungsprozess durch > prozessorientierte Software nachhaltig und gewinnbringend weiterentwickeln können. Unter anderem haben wir für die internationalen Netzwerke deutscher Automobilhersteller mehrere Projekte zur strategischen und taktischen Planung der Fahrzeug(teile)produktion übernommen. > Referenzen