Netzwerkplanung

Netzwerkverwendung steuern

Mit welchen > Kosten und Auslastungen lässt sich ein Netzwerk betreiben? Die Antwort auf diese Frage nutzen Manager oft als Kennzahl, um zum Beispiel die > Flexibilität eines Netzwerkes zu bewerten oder zu entscheiden, welche > Investitionen mittelfristig umzusetzen sind. Sobald jedoch Dienstleister beauftragt werden sollen, beim Kauf von Zulieferteilen der Zielort angegeben werden muss oder ähnliches, ist es erforderlich, die Netzwerkverwendung genauer zu kennen:

-

Was wird an welchem Ort in welcher Menge produziert?

-

Von wo sollen die Bauteile angeliefert werden?

-

Welche Mengen werden wann gelagert?

-

Muss der Personalstamm verändert werden? Und wenn ja: Wie?

-

Wie werden sich die Zeitkonten der Mitarbeiter verändern?

Diese (und weitere) Details können mathematische Planungsmethoden leicht bereitstellen. Jede Lösung, die unsere Software ermittelt, beinhaltet diese Details bereits, da die Kennzahlen auf Basis der real durchgeführten Operationen berechnet werden. Das ist Bottom-up und vollständig integriert, damit Kennzahlen und Durchführungsplan genau zusammenpassen und Top-down, damit die besten Kennzahlen erreicht werden: Bottom-up und Top-down zugleich!